Kap. 3. Aktivitäten in Nordrhein Westfahlen


Das Kita-Programm „Lebenskompetenzen für starke Kinder - gute Freunde“ im Kreis Herford.

Sehr beachtlich sind die vielfältigen Aktivitäten in diesem Bereich.


Auszeichnung für vier „Freunde“ Kitas

Kitas in Enger und Spenge unterstützen Sucht- und Gewaltprävention

Enger/Spenge. Vier evangelische Kitas erhielten Auszeichnungen im Rahmen eines „Freunde“-Projektes. Uwe Holdmann vom Diakonischen Werk in Herford überreichte die Urkunden an die Kita-Leiterinnen von „Kleine Taube“ in Wallenbrück, Bussche-Münch-Straße und Stiegelpotte in Spenge sowie von der Kita Falkenhorst in Enger.

Der Kindertageseinrichtungen beteiligten sich erfolgreich an der Fortbildung „FREUNDE – Lebenskompe-tenzen für Starke Kinder - gute Freunde“. Dieses Projekt unterstützt die Sucht- und Gewaltprävention und wird von Referenten des Diakonischen Werks geleitet.

Zu den Inhalten der Fortbildung gehören unter anderem das kindgerechte Vermitteln lebenspraktischer Fähigkeiten wie Problemlösung, Selbstbehauptung und das Verbessern der individuellen Frustrations-toleranz. Damit sollen junge Menschen gestärkt und ihnen ein zufriedenes Leben ermöglicht werden ohne Suchtmittel als Ersatzbefriedigung und ohne Gewalt als Lösungsmittel.


„Wir haben viele Ideen und Anregungen bekommen. Uns hat die Fortbildung sehr gut gefallen, die Kolleginnen in den Kitas wollen auch zukünftig an dem Thema weiterarbeiten“, sagte Marion Netschny aus Enger. Das Diakonische Werk bietet das Freunde-Projekt kreisweit an.
Seit 2016 wurden 28 Kitas mit 308 Mitarbeitern geschult. 21 Kitas sind mittlerweile als Freunde-Kita ausgezeichnet worden. Von 9 weiteren Kitas mit ca. 80 Pädagogen/Innen liegen uns Anfragen für die Freunde -Schulung vor.

Von links: Die Kita-Leiterinnen Marion Netschny aus Enger,  Ute Miederhoff, Kerstin Hippe und Britta Schiefer mit den Urkunden für ihre Kitas. Im Hintergrund ist Uwe Holdmann vom Diakonischen Werk.
Foto: Alexander Kröger


FREUNDE in Gütersloh

ein Bericht von unserer FREUNDE Trainerin Katharina Haferkemper und FREUNDE Trainer Lars Riemeier

Im Kreis Gütersloh haben in diesem Jahr unsere ersten beiden FREUNDE-Basiseminare stattgefunden, eine offen ausgeschrieben und eine inhouse-Veranstaltung.


Der Großteil der pädagogischen Fachkräfte hat die Schulung für sich als Impulsgeber verstanden, die eigene Arbeit zu reflektieren und teilweise auch zu verändern. Somit war es für viele ein Kick-off für neue Ansätze im Team. Insbesondere das Vorhaben „Mit viel Gefühl“ fand gute Resonanz. Wir waren begeistert von der Motivation und den Ideen der Erzieherinnen. Es gab bereits auch neue Schulungsanfragen. Zwar ist eine neue Schulung noch nicht terminiert, aber wie planen Anfang nächsten Jahres die nächste Schulung.
Bild rechts: FREUNDE Trainerin Haferkemper führt eine Gruppe in die Lebenskompetenzblume ein.


Freunde im Ennepe-Ruhr-Kreis, Nordrhein-Westfalen (NRW)
Ein Kurzbericht von unserer Trainerin Andrea Latusek 

In mittlerweile sieben Kindertageseinrichtungen, der unterschiedlichsten Träger,  fanden die Basisseminare im Jahr 2018 statt. Noch in 2018 wollen sich fünf der sieben Einrichtungen nach dem Zirkeltreffen zertifizieren lassen. Dies sind im einzelnen: AWO Familienzentrum „Witten-Heven“, Witten; AWO Familienzentrum „Am Loh“, Schwelm; AWO Familiennzentrum „Zahmenhofweg“, Schwelm; GVS Kita zu den Bauckstücken, Herdecke; GVS Familienzentrum Kirchende, Herdecke; GVS Familienzentrum Nacken, Herdecke; TSE Familienzentrum Fröbelhaus, Wetter (Ruhr).
Foto: Team des TSE Familienzentrums Fröbelhaus in Wetter (Ruhr) und ein Angsthase


Alle beteiligten Einrichtungen setzten die pädagogischen Vorhaben „Mit viele Gefühl“ und ein „Platz zum Streiten“ um. Wie man auf den Fotos erkennen kann mit vielen von Kindern selbst oder Erzieher/innen gestalteten Bilder und Materialien. Aktuell befindet sich der Großteil der  Einrichtungen in der Umsetzung des dritten pädagogischen Vorhabens.
Anbei ein Foto des TSE Familienzentrums Fröbelhaus in Wetter (Ruhr) und eine Umsetzung unserer Gefühlekarten zu Ostern von der TSA Kita „Zu den Brauckstücken“ in Herdecke mit einem gefühligen Angsthasen.
Initiativ zeigten sich auch die Kinder im AWO Familienzentrum Witten Herne, die selber Streitteppiche gemalt haben.


Adressen unserer Trainer/innen – auch in NRW :
Die  Daten unserer FREUNDE Trainer/innen  wie Namen, Telefon und E -Mail finden Sie unter:  
http://www.stiftung-freunde.de/Freunde/TrainerKarte.aspx